ALTERSUNTERSCHIED - who ist who des Rindfleisches

Tiroler Grauviehkälber am Dreispitzhof

 

Baby? Kid? Teen?

Twen? Best Ager? Oldie?

 


Beim Rindfleisch gibt es viele Varianten und Unterschiede - hier ein kleiner Überblick:

 

 

  • Kalb
    max. 4 Monate alt, Fleisch rosa bis hellrot und sehr zart 
  • Baby Beef
    4 – 6 Monate alt, Fleisch hellrot und zart
  • Jungrind
    7– 12 Monate alt, Fleisch rot, aromatisch und feinfasrig 
  • Mastkalbinn/Maststier
    1 – 2 Jahre (selten 3 Jahre) alt, Fleisch kräftig rot und würzig – typisches Rindfleisch 
  • Rind/Kuh
    über 3 Jahre alt, Fleisch dunkelrot und kräftig – perfekt für Wurstwaren aller Art

SEXISMUS - auch bei Rindfleisch ein Thema

Tiroler Grauviehmuttekühe am Dreispitzhof

Was ist der kleine Unterschied zwischen Mann und Frau?

 

Es sind die Hormone.

 

Das männliche Testosteron sorgt dafür dass Männer größer und muskulöser sind, das weibliche Östrogen hingegen zaubert sexy Kurven auf den Körper.

 

So ist es auch bei Rindern. Die männlichen Kälber wachsen schneller, werden größer und sind früher „schlachtreif“. Die weiblichen hingegen brauchen etwas länger, haben weniger aber dafür saftigeres Fleisch.

 

Ein Ochse verliert beim Kastrieren seine "Testosteronproduzenten". Daher ist er im Wachstum und in der Fleischqualität ähnlich der Kalbinnen.

 

„Saftig“ wird das Fleisch übrigens durch die sogenannte Marmorierung. Dies sind feine Fettfasern die den Muskel durchziehen. Beim Braten, Dünsten, Schmoren, Kochen, Grillen,... wird das Fett flüssig, dringt in die Muskelfasern ein und sorgt für den vollmundigen Geschmack.